Pflegetheoretischer Hintergrund

Wir orientieren uns an dem Pflegemodell von Monika Krohwinkel, das auf der AEDL – Struktur ( AEDL = Aktivitäten des täglichen Lebens und der existentiellen Erfahrungen des Lebens ) aufgebaut ist.  

Die AEDL – Struktur besteht aus 13 Bereichen:

  • kommunizieren
  • sich bewegen
  • vitale Funktionen aufrecht erhalten
  • sich pflegen
  • essen und trinken
  • ausscheiden
  • sich kleiden
  • ruhen und schlafen
  • sich beschäftigen
  • sich als Mann/Frau fühlen
  • für eine sichere Umgebung sorgen
  • soziale Bereiche des Lebens sichern
  • mit existentiellen Erfahrungen des Lebens umgehen

Der Mensch wird als einheitliches integrales Ganzes gesehen, das mit seiner Identität und Integrität mehr und anders ist als die Summe seiner Teile. Jeder Mensch ist fähig sich zu entwickeln, zu wachsen und sich selbst zu verwirklichen. Er kann selbst entscheiden, handeln und verantworten. Die Umgebung ist der wesentliche Faktor für Leben, Gesundheit und Wohlbefinden.